Archiv für 27. April 2013

Am UNESCO Welttag des Buches mit Emmi Cox in Waiblingen

UNESCO Welttag des Buches in der Stadtbücherei Waiblingen

Die Stadtbücherei Waiblingen bot einen perfekten Rahmen für die Autorenlesung von Solveig Ariane Prusko am UNESCO Welttag des Buches am 23. April 2013! Denn: In der Stadtbücherei Waiblingen gibt es derzeit eine sehr liebevoll integrierte Gewürze-Ausstellung, die übrigens noch bis Ende Mai 2013 besucht werden kann. Wir können eine Stippvisite nur empfehlen!

Etwa 20 Grundschülerinnen und -schüler folgten der Einladung in die Ausstellung mit dem Highlight der Lesung zu “Emmi Cox,  Gewürzdetektivin: Suche nach dem Safran-Schatz”, und zwar freiwillig nach der Schule und trotz wunderbar sonnigen Frühlingswetters. Das Interesse am Safran-Abenteuer von Emmi Cox war überdurchschnittlich hoch! Vor, während und vor allem nach der Lesung haben wir viel über das Buch, über Safran und über Iran gesprochen. Auch darüber, wie eine Schriftstellerin arbeitet und wielange es dauert, bis so ein Buch fertig ist, dass es manchmal nicht einfach ist herauszufinden, was wirklich wichtig und richtig ist und dass das Buch keinesfalls ein typisches Mädchen-Buch ist, und weshalb das so ist. Weshalb? Findet es selbst heraus!

Wir haben noch einen Ausblick aufs nächste Abenteuer von Emmi Cox gewagt: Band 2 “Verschollen, wo der Pfeffer wächst” wird im September 2013 erscheinen…

Ganz herzlichen Dank an das Team der Stadtbücherei Waiblingen, auch für die Führung durch die kleine Ausstellung! Es hat riesigen Spaß gemacht! Allen Schülerinnen und Schülern auch lieben Dank! Ihr ward toll!

Eure Emmi & Team

Solveig Ariane Prusko liest Emmi Cox in Wiehl

 Emmi Cox hat voll überzeugt!

Ein echter Lese-Marathon war das für Solveig Ariane Prusko, die am 11. April 2013 an die Gemeinschaftsschule Drabenderhöhe in Wiehl gekommen war, um den Schülerinnen und Schülern der 1. und 2. Klassen aus ihrem ersten Buch “Felizitas und das Vanille-Geheimnis” und nach der großen Pause den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen aus dem aktuellen Buch “Emmi Cox, Gewürzdetektivin: Suche nach dem Safran-Schatz” vorzulesen.

Es war wieder einmal eine besonders gelungene Autorenlesung, denn wir stießen auf viele sehr interessierte Schüler, die auch über einiges Vorwissen über Vanille und Safran verfügten. Mit dabei waren aber auch einige Jungs, die zunächst meinten, diese Geschichte sei nur was für Mädchen, doch waren diese Jungs am Ende der Lesung wahrhaft fasziniert von den Facetten des Safrans! Dass “sich totlachen” vom Safran her kommt, und warum Safran gefährlich sein kann, Tricks, wie man echten von gefälschtem Safran unterscheiden kann und dass sogar alte Rezepte aus dem Mittelalter im Sachteil dieses Emmi-Cox-Buches stehen, bewegte so manchen “coolen” Zuhörer, sich sogleich abzusichern, dass man das Buch auch in der Schulbibliothek ausleihen könne. Und ein paar Mädels ließen sich gleich in ihr vor Ort gekauftes Buch eine Widmung reinschreiben.

Wir bedanken uns für das herzliche Willkommen und die vorzügliche Organisation der Aktion bei der Leitung und dem Kollegium der Gemeinschaftsschule Drabenderhöhe!

Emmi Cox & Team

 

 

 

 

 

 

Osterferien mit Emmi Cox

Lieber Leonhard,

vielen Dank für deinen tollen Forschungsbericht! Es ist klasse, dass du, als du dich genauso wie Emmi auf die Suche nach dem Safran-Schatz machtest, einen Krokus gefunden hast – auch wenn auch hier kein rotes Gold zu finden war. Es war weit und breit der einzige Krokus? So wie auf dem Bild im Buch, als Emmi schon glaubte, den Safran-Schatz gefunden zu haben! Nur dass es statt super heiß eben super kalt war… Dein Krokus war sogar auch lila wie ein Safran-Krokus.

Schön, dass dir die Garten-Expedition so viel Spaß gemacht hat und hab vielen Dank für deine Fotos!

Deine Emmi & Team